Jahresprogramm 2017

*** Die Geschäftsstelle befindet sich ab Donnerstag, den 14.12.2017 bis Freitag, den 05.01.2018 in der Winterpause und ist geschlossen. ***
 
Wir sind zu unseren Öffnungszeiten Do von 16-19 Uhr am Lederleplatz vor Ort für Sie anzutreffen oder telefonisch erreichbar. Gerne können Sie uns über unsere Emailadresse auch zu anderen Zeiten kontaktieren.

Unsere Veranstaltungen werden von der Architektenkammer Baden-Württemberg in der Regel als Fortbildung anerkannt. Für unsere Mitglieder ist die Teilnahmebescheinigung kostenlos. Nichtmitglieder entrichten für den Verwaltungsaufwand eine Gebühr von 20 € pro Bescheinigung.  Für AIPler sind diese Fortbildungsstunden leider nicht anrechenbar.
Die Teilnahmebescheinigung erhalten Sie direkt am Abend und nur am Abend der besuchten Veranstaltung. Bitte tragen Sie sich in die ausliegende Liste ein und vergessen Sie nicht Ihre Teilnahmebescheinigung am Ende des Abends mitzunehmen.

Möchten Sie mehr zu unseren bisherigen Veranstaltungen erfahren? Dann klicken Sie bitte auf "Archiv".
 
Hier können Sie das aktuelle Programm als pdf herunterladen.

Freitag, 08.12.2017

OFFENE STELLE

Assistent/in der Geschäftsstellenleitung
 
 
Das Architekturforum Freiburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Veranstaltungen zur Baukultur durchführt.

Wir suchen auf Minijob Basis zum 1. März 2018 eine/n

Assistenten/in der Geschäftsstellenleitung


für 6-8 Wochenstunden, für einen Vormittag und einen Nachmittag. Angestrebt wird eine langfristige Zusammenarbeit.

Sie
•    sind interessiert an Architekturthemen?
•    besitzen fundierte EDV Kenntnisse (unter anderem MS-Office, InDesign, CMS und Social Media)
•    beherrschen Sekretariatsarbeit, arbeiten eigenverantwortlich und auch gerne im Team?
•    Wiedereinsteiger/innen sind willkommen.

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an Frau Felicitas Tritschler bis zum 15.01.2018 an:
info@architekturforum-freiburg.de
 
 
 
 
 
 
 
Donnerstag, 08.02.2018 | 20.00 Uhr

Tadao Ando - über eine philosophische Erkundung seiner Architektur

Prof. Dr. Günter Figal | Philosoph | Freiburg
 
Vortrag


In seinem Vortrag stellt der in Freiburg lebende Philosoph Prof. Dr. Günter Figal seine wichtigsten Überlegungen seines vor Kurzem im modo Verlag, Freiburg, erschienenen Buches vor: „Ando – Raum Architektur Moderne“. Er versucht zu klären, warum sich ein Philosoph für Architektur interessieren kann (und interessieren sollte), und welche Fragen sich im Zusammenhang eines solchen Interesses ergeben (können). Es geht um die Architektur als gebauter Raum, um den Kunstcharakter der Architektur und darum, wie sich aus der Erfahrung moderner Architektur ein Verständnis der Moderne gewinnen lässt.

Er selbst sagt dazu: „Andos Bauten erschließen sich wie Gärten, indem man sie durchwandert und die Möglichkeiten der Raumerfahrung wahrnimmt, die sie aufschließen. Ich versuche zu zeigen, wie sich Andos Bauten über ihre Wege und Treppen organisieren und wie sie im Spiel von Innen und Außen, von Öffnung und Bergung und von Licht und Schatten zeigen, was Raum ist. Ich versuche, die eigentümliche Ruhe zu verstehen, die sich in Andos Bauten einstellt, und ich möchte verstehen, was das Moderne dieser Bauten ist, die ganz selbstverständlich neben traditionellen Bauwerken stehen können. Dabei komme ich auf den Begriff der Einfachheit, der mir ein Schlüssel für das Verständnis einer Kunst zu sein scheint, die zwar ‚von Heute’ ist, aber sich im Heute nicht erschöpft.“

www.guenterfigal.eu
 

Veranstaltungsort:
Architekturforum Freiburg,
Guntramstraße 15, 79106 Freiburg
 
Photo: Nishida Kitarô Museum of Philosophy ® Günter Figal | modo Verlag
Montag, 31.12.2018

Das 2Jahrbuch 2015 | 2016 ist da!

Seit Anfang 2017 ist die zweite Ausgabe unserer 2Jahrbuches bei uns erschienen.
 
Referenten, Werkberichte und Exkursionen der Jahre 2015 | 2016 werden mit informativen Texten und Fotos gesammelt präsentiert.

Die ca. 50 Seiten umfassende Broschüre ist mehr als nur eine Darstellung der Arbeit des Architekturforums Freiburg e.V.:
Das 2Jahrbuch gibt einen spannenden Überblick über die Fragestellungen und Themen zeitgenössischer Architektur.


Eine Leseprobe des 2Jahrbuches 2015 | 16 finden Sie hier:
 
Leseprobe Zweijahrbuch 2015 | 2016